Schummeltag 🙂 Heute ging es per Bus von Barcelos nach Ponte de Lima (Pilgerstrecke von ca. 35km). Unser schlechtes Gewissen wurde durch einige andere Pilger, die uns im Bus Gesellschaft leisteten, etwas erleichtert. Unser Plan war eigentlich: so wenig wie möglich Bewegung, Knochen schonen und Freiheit für die Füße… Das hat irgendwie nur so halb funktioniert. Kleine niedliche Städte und leckere Märkte ließen uns, ohne dass wir es merkten, vom Ursprungsplan abkommen.

Aber es war trotzdem ein schöner, entspannter Tag und wir hatten bei den heutigen 15km den ollen schei… Rucksack größtenteils nicht auf den Schultern. Ich sag euch – ich befürchte, das wird uns das “Genick brechen”. Es gibt wirklich nur eine Hand voll Pilger, die Rucksäcke mit unserem Ausmaß haben… die Regel sind 4-6kg… Vielleicht sollten wir darüber nachdenken:

 

Mittlerweile sind wir in unserer Unterkunft, einem kleinen Gästehaus, geführt von einer niedlichen älteren Dame, die uns bei Ankunft zwei schwarze Keramikmöven-Magnete geschenkt hat…

 

Vielleicht sind es auch Tauben oder fliegende Pinguine ?… die würden eh besser zu unserer Gangart passen 🙂 Hier ist es auf jeden Fall zum Wohlfühlen. Wir werden jetzt noch etwas entspannen und zeitig schlafen… damit wir morgen fit für die 17km sind und es wieder heißt: