Wir2 wußten dass 12.500 km anstrengend werden… aber dass der Körper vom reisen irgendwann so kaputt ist, dass er weder sitzen noch stehen, laufen, tragen, sprechen, ja teilweise nicht mal mehr essen oder trinken will, wurde uns ungefähr 3 Stunden vor Honolulu über dem Pazifik bewusst – aber dort gab es zum Glück kein zurück mehr!

Wenn wir unseren Tagesablauf so betrachten, sind diese kleinen Ausfallerscheinungen jedoch kein Wunder:

  • 00:15 Aufstehen
  • 01:00 Abfahrt Flughafen München
  • 04:30 Ankunft Flughafen München
  • 07:20 Abflug München – London
  • 08:30 Ankunft London (-1h)
  • 12:15 Abflug London – L.A.
  • 15:30 Ankunft L.A. (-8h)
  • 20:00 Abflug L.A. – Honolulu
  • 23:00 Ankunft Honolulu (-3h = 12h gesamt)
  • 23:45 Abholung Mietwagen

Nach fast 35 1/2 Stunden haben wir noch immer denselben Tag !!!

Gegen 00:30 erreichten wir unsere Unterkunft, eines der typisch amerikanischen Holzhäuser. Uns gehört hier für die nächsten Tage das Obergeschoss. Nach mittlerweile 37 Stunden in Bewegung war das Bett jedoch das Einzige, was uns noch interessierte… und wir schliefen erschöpft aber glücklich ein.

Heute morgen wurden wir nur langsam munter, doch ein leckerer Kaffe und der Blick aus unserem Bett versprach Urlaub und vor allem Meeeer…

Über den Dächern Honolulus begann unser erster Tag. Der Plan war (wie unsere Pläne so ausgehen, ist ja mittlerweile bekannt)… eigentlich ein völlig entspannter Tag am Strand. Hätte klappen können… wäre da nicht dieser Koko Crater Railway Trail gewesen welcher auch noch zufällig auf dem Weg lag!

Aber ein bisschen Bewegung kann ja nicht schaden… dachten wir!

Also auf geht’s!

Wir liefen “ganz entspannte” 1056 Stufen, oder eher Holzbohlen nach oben und dachten uns irgendwann schwitzender und fluchender Weise:

„EIN SPAZIERGANG IM PARK HÄTTE ES AUCH GETAN!“

Doch der Ausblick vom knapp 200m hohen Krater hat tatsächlich alles entschädigt. Wir erahnten schon jetzt wieviel Schönheit und Vielfalt in den Inseln Hawaiis versteckt ist und was uns die nächsten 3 Wochen erwartet…

Nach unserem „kurzen“ Spaziergang fanden wir dann auch den Weg zum Strand noch und ließen den ersten Tag auf Oahu gemütlich ausklingen…

🌺 Noho me ka hau’oli – Sei glücklich