Es gibt mal wieder eines der “grandiosen Bilder”… eigentlich ist es eher traurig, aber wir haben ja schließlich gelernt, aus allem das Beste zu machen! Also basteln wir einfach eine Geschichte herum.

Es wird erzählt, es soll in Santiago eine wunderschöne Kathedrale geben… das Ziel eines jeden Pilgers, der in Tränen ausbrechen sollte wenn er nach endlosen Strapazen davor steht… Ultima Ratio quasi…

WIR hatten das “unwahrscheinliche Glück”, dass wir diese Tränen nicht vergießen mussten… da meinte es jemand sehr gut mit uns … weil nämlich diese wunderschöne Kathedrale zur Zeit genau so aussieht:

Dazu kam noch ein äußerst talentierter schwedischer Fotograf… der es nicht einmal  schaffte, die nicht eingerüsteten Türme auf das Bild zu bekommen …und so entstand unser Foto des Tages. Auf einer Skala von 1-10 würde ich sagen -8 ? Das schlechteste Bild EVER!!!

Aber was solls, wir verändern einfach den Blickwinkel…UNSERE Sicht auf die Dinge… Die Stadt ist wirklich toll und hat viel mehr zu bieten als DIESE EINE Kathedrale.

Wir hatten einen wunderschönen Abend und haben die Zeit genossen…