Auf diesen Satz freuen wir uns seit ├╝ber zwei Jahren!!! Einfach von allen Pflichten entbinden und sorglos in die gro├če weite Welt reisen. Das h├Ârte sich f├╝r uns immer LEICHT, aber vor allem FREI an. Und ehrlich gesagt dachten wir auch, dass uns diese Worte heute um einiges leichter ├╝ber die Lippen gehen. Vor uns liegt die Reise unseres Lebens! So verdammt nah… und trotzdem ├╝berhaupt nicht greifbar!

Gef├╝hle, wie sie unterschiedlicher nicht sein k├Ânnen! Freude und Wehmut, Ruhe und Aufregung, Organisation und doch irgendwie komplette Planlosigkeit!

“Das Herz hat seine Gr├╝nde, die der Verstand nicht kennt.” (Blaise Pascal)

Haben wir an alles gedacht? Was m├╝ssen wir noch besorgen? … immerhin haben wir morgen fr├╝h vielleicht noch Zeit um ├╝berlebenswichtige Dinge zu kaufen ­čÖé … es muss doch irgendwas geben, was wir noch brauchen!!! Und wann f├╝hlt es sich denn endlich wie “Weltreise” an? Gibt es ein solches Gef├╝hl eigentlich? Warum ist alles noch so normal? Sind wir ├╝berhaupt schon bereit? Sind wir komisch??? ­čÖé Irgendwie stellen wir uns mittlerweile eine Reihe seltsamer Fragen… Aber wahrscheinlich ist es jetzt einfach an der Zeit, dass es endlich los geht ­čÖé

Wir haben das gro├če Gl├╝ck, wunderbare Menschen “Freunde” nennen zu k├Ânnen! Unsere Abschiedsfeier h├Ątte f├╝r uns nicht sch├Âner sein k├Ânnen und das ein oder andere Tr├Ąnchen zeigt uns, dass wir wissen, wo unser zu Hause ist… Wir sagen DANKE f├╝r den einzigartigen Abend und gehen mit dem tollen Gef├╝hl und dem Wissen, dass Wir2 immer und ├╝berall WILLKOMMEN sind…

Nun sitzen Wir2 hier auf unseren gepackten Rucks├Ącken und wissen unsere Gef├╝hlen nicht wirklich einzuordnen. Einerseits fiebern wir dem morgigen Tag mit viel Freude und Neugier, andererseits mit noch mehr Respekt und Ungewissheit entgegen. Eine echt verr├╝ckte, kaum beschreibbare Situation…

“Gemischte Gef├╝hle entstehen, wenn sich Herz und Hirn in die Quere kommen.” (Ernst Ferstl)

ERSTE STATION: RUSSLAND – Wir melden uns bald wieder…