Heute ist Sonntag… genauer gesagt einer dieser verregneten und grauen Sonntage, an denen wir uns am liebsten zu Hause einschließen, Reisepläne schmieden und uns die Welt nach unseren Vorstellungen ausmalen. Wir2 lieben diese Tage an denen wir beide zu Träumerinnen werden ? Abgesehen davon ist der heutige Sonntag irgendwie besonders. Wenn wir uns vorstellen, dass wir uns in ziemlich genau EINEM JAHR von allem, was uns vertraut ist, verabschieden werden – von unserer Familie, unseren Freunden, von unserem zu Hause – und unsere “Komfortzone” für unglaubliche 6 Monate verlassen und die Welt erkunden, ist das schon irgendwie total verrückt.

Seit unserem ersten Blogpost ist mittlerweile ein gutes halbes Jahr vergangen. Unter der Überschrift „Wie aus einem Traum Wirklichkeit wurde…“ schrieben wir das erste Mal über uns und unsere Idee, eine kleine Auszeit zu nehmen. Schon damals stand fest, dass wir unseren gemeinsamen Traum auf jeden Fall realisieren werden. Der Gedanke hatte sich tief in den Weltenbummler-Köpfchen verankert. Heute heißt es schon “this time in one year” und es hat sich nichts daran geändert. Neben unseren zahlreichen Spinnereien (der Millionen-Lottogewinn ist dabei noch das Realistischste), ist das diesmal tatsächlich eine Idee, die Wirklichkeit werden wird. Das ist ein Gefühl voller Aufregung, Neugier, Spannung und Vorfreude… aber auch großem Respekt und vielleicht sogar ein klein wenig Angst…

Mittlerweile haben wir unseren ursprünglichen Reiseplan etwas überarbeitet. So musste zum Beispiel Hawaii schweren Herzens weichen. Von der asiatischen zur amerikanischen Seite würde den logistischen, zeitlichen und vor allem auch finanziellen Rahmen sprengen. Aber man kann ja in Gedanken mal etwas über das Ziel hinaus schießen… Reisepläne sind schließlich zum Träumen da 🙂 Dafür planen wir jetzt mehr Zeit für Südostasien ein und können eventuell einen Abstecher auf die Cook Inseln oder Tahiti einbauen und uns den Traum der Südsee erfüllen – vielleicht verhält sich das aber auch ähnlich wie mit Hawaii 😉

Wir halten aber nach wie vor an der Transsibirischen Eisenbahn fest, welche uns von Moskau nach Peking, vielleicht sogar bis Shanghai bringen soll. Das wird großartig! Wir wollen auch nach wie vor nach Myanmar, Laos, Vietnam, Kambodscha, Thailand, Malaysia, Singapur und Indonesien. Für manche dieser Länder planen wir mehr, für andere weniger Zeit ein. Südostasien ist eben einfach unser Ding 🙂 Vielleicht bleiben wir auch irgendwo in der Mitte hängen und werfen die komplette Planung über Bord… Momentan sieht es noch so aus, dass wir Australien einen eher kurzen Besuch abstatten wollen, um danach noch etwas mehr Zeit in Neuseeland verbringen zu können… wie es letztendlich wird, können wir wahrscheinlich erst vor Ort sagen.

Wir haben auf jeden Fall eine Art Finanzplanung erstellt, nach möglichen Flugverbindungen gesucht und die Einreisebestimmungen aller Länder gecheckt. In der Theorie geht unser Plan bisher zumindest super auf… Außerdem haben wir uns über Langzeit-Auslandskrankenversicherung, Auslandshaftpflicht und überflüssige finanzielle Verpflichtungen zu Hause Gedanken gemacht – Brauch vielleicht jemand eine Wohnung oder ein Auto??? 🙂 🙂 🙂 Aber das ist sicher nur ein Bruchteil dessen, was alles noch Beachtung finden sollte. All’ das muss jetzt nach und nach genau geplant werden. Das heißt für uns noch viel Arbeit bis “heute in einem Jahr”… Wir werden sehen was die Zeit so bringt!